WebSozis Zitate

Bezahlbares Wohnen

Veröffentlicht am 25.08.2017 in Ortsverein

In Städten und in den angrenzenden Kommunen ist es immer schwieriger Wohnraum und noch schwieriger bezahlbaren Wohnraum zu finden.

Welche Lösungsansätze gibt es? Was kann eine Kommune leisten? Welche Förderungen stellen Bund und Land aktuell zur Verfügung? Was kommt bei den Betroffenen an? Welche Zielkonflikte (Verdichtung, Naturschutz, Ortsbild, etc.) gibt es?

Daniel Born (Mitglied des Landtages Baden-Württemberg) und Patrick Diebold (Bundestagskandidat unseres Wahlkreises) laden Sie ein dieses Thema zu diskutieren!

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 31. August um 19 Uhr im Rathaussaal des „Alten Rathauses“, Karlsruher Straße 60,  in Graben-Neudorf statt. Parkmöglichkeiten bestehen hinter der Kirche. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

Der SPD-Ortsverein Eggenstein-Leopoldshafen lädt alle Interessierten herzlich dazu ein und freut sich auf rege Diskussion.

 

WebsoziInfo-News

02.08.2021 12:07 SCHOLZ: CORONA-HILFEN VERLÄNGERN
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will die Regelungen für Kurzarbeit und Überbrückungshilfe verlängern. Denn: „Niemand soll kurz vor der Rettung ins Straucheln geraten.“ Finanzminister Olaf Scholz macht sich für eine Verlängerung der Corona-Hilfen stark – bis mindestens zum Jahresende. Sowohl die verbesserten Regelungen für das Kurzarbeitergeld als auch die Wirtschaftshilfen sind bislang befristet bis Ende September. Die

01.08.2021 12:09 KURZARBEIT WIRKT – SCHWUNG AM ARBEITSMARKT
Die Kurzarbeit sichert Millionen Jobs. Das belegen aktuell auch außergewöhnlich gute Zahlen vom Arbeitsmarkt. Die Arbeitsmarktpolitik der SPD wirkt. Die Arbeitslosenquote sinkt und die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist inzwischen wieder so hoch wie vor der Krise. Ein wesentlicher Grund dürfte das Kurzarbeitergeld sein, das Arbeitsminister Hubertus Heil passgenau erweitert hatte. Schon Kanzlerkandidat Olaf Scholz

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:702355
Heute:13
Online:1

Suchen