WebSozis Zitate

Die Revolution von 1848

und ihre Auswirkungen in Eggenstein und Leopoldshafen

Leopoldshafen und Eggenstein konnten sich schon von der Lage her den sozialen und politischen Entwicklungen dieser Jahre nicht entziehen. Die badische Hauptstadt und Residenzstadt Karlsruhe war nur rund 10 Kilometer entfernt. Mannheim als Zentrum des Aufstandes für mehr Mitbestimmungsrechte und gegen die Vormacht des Adels war nahe.

Unsere beiden Orte lagen auch militärstrategisch günstig. Beide waren deshalb auch Lagerplatz der badischen Aufständischen und später auch der preußischen Truppen, die das gesamte Land Baden bis 1852 besetzt hatten.

Die Farben schwarz-rot-gold wurden zum Symbol der Revolution von 1848. Die Verwendung der Farben geht auf die Befreiungskriege gegen Napoleon 1814/15 zurück. Sie waren seinerzeit die Farben der preußischen Lützowschen Jäger: schwarze Jacke, rote Revers, goldene Knöpfe.

Die Ereignisse in unserem Ort wurden von Gemeindearchivar Steffen Dirschka in mühseliger Kleinarbeit zusammengetragen. Wir zitieren mit seiner Erlaubnis aus diesen Aufzeichnungen.

Downloads

EUROPA

WebsoziInfo-News

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:702337
Heute:16
Online:1

Suchen