WebSozis Zitate

Respekt

Veröffentlicht am 06.11.2020 in Ortsverein

Thomas Waldraff und Lucas Zimmermann vor dem Respekt-Plakat

Am vergangenen Sonntag hat der SPD-Ortsverein Eggenstein-Leopoldshafen an zwei Stellen dieses Plakat aufgehängt.

Warum?

Respekt sollte doch selbstverständlich sein. Wir wollen mit dieser Aktion darauf aufmerksam machen wie wichtig gegenseitiger Respekt für den Umgang miteinander und für unsere Gesellschaft ist. Respekt heißt den anderen als Mensch zu achten, jedem seine menschliche Würde, wie sie auch in unserem Grundgesetz verankert ist, zuzugestehen.

Respekt heißt nicht immer einer Meinung zu sein, deshalb gehört zu Respekt auch Toleranz. Respekt beinhaltet Wertschätzung und Achtung anderen Menschen gegenüber. Unser Plakat soll anregen zum Nachdenken und zum respektvollen Umgang mit unseren Mitmenschen, unserer Umwelt und auch Sachwerten.

SPD-Ortsverein Eggenstein-Leopoldshafen

 

WebsoziInfo-News

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:702353
Heute:29
Online:1

Suchen